Paarberatung

„Partnerschaften , eine große Chance die tiefsten Wunden im Herzen zu Heilen, und die Liebe zu uns selbst und zum Leben Frei fliesend zu erleben

Für mich Bedeutet Beziehungsarbeit gleichzeitig auch Friedensarbeit für die Welt.” (C. Fischer- Jürgens)

Partnerschaften sind Orte ,an denen die größten emotionalen Verletzungen passieren. Gleichzeitig sind sie jedoch auch die größte Chance auf kraftvolle innere Heilung der tiefsten Wunden im Herzen.

Eine Frage, die sich die meisten Menschen, die in die Paarberatung kommen, stellen ist: Warum droht unsere Beziehung zu  scheitern oder fühlt sich,  wie in ewiger Monotonie geparkt an, obwohl sie mit großer Verliebtheit, dem Gefühl von tiefer Verbundenheit, wundervolllen gemeinsamen Visionen und Projekten sowie den besten Absichten, den Weg gemeinsam zu gehen, begann?

Die Antwort darauf ist: Weil die meisten Menschen unter Verletzungen in ihrem Herzen leiden, die all Ihre intimen Beziehungen sabotieren.

Liebe hat die Eigenschaft, dass sie das Schöne im Menschen sichtbar macht, wodurch auch all das, was nicht in Liebe verbunden ist, die Punkte an denen wir uns irgendwann einmal, aufgrund einer emotionalen Verletzung von dieser getrennt haben, aufgezeigt wird.

Je tiefer ein Mensch uns im Herzen berührt, desto tiefer auch die Verletzung in uns, die durch die Verbindung mit ihm sichtbar werden kann. 

Wenn dies geschieht, ist das für viele Paare ein Schock, da es sie meist unvermittelt aus den sanften, leidenschaftlichen Schwingen der Liebe entreißt und sie immer mehr, im Kontakt miteinander, mit  Gefühlen wie Ohnmacht, Ablehnung, Nicht-Verstandenwerden, Überforderung, Langeweile,  Wut, Hilflosigkeit, Geringschätzung, Verrat usw. konfrontiert werden. Das sind alles Gefühle, die man verständlicherweise, solange es eben geht, lieber verleugnen möchte.  

An diesem Punkt scheitern aus meiner Sicht längerfristig viele Beziehungen, da die Auseinandersetzung mit verdrängten Emotionen so bedrohlich erscheint, dass es sicherer scheint, die Schuld beim Partner zu suchen oder gegen den Partner zu kämpfen, emotional die Beziehung zu verlassen oder die Partnerschaft zu beenden. Doch jeder Beziehungsabbruch, wie auch das Verharren in einer mechanischen Beziehungsstarre, ist für das Herz ein sehr schmerzhafter Prozess, durch den neue Wunden entstehen. Auf Dauer braucht das Verdrängen von Herzenswunden sehr viel Energie, die dann für unsere Leben nicht mehr zur Verfügung steht.
Ich lade dich und euch ein, eure Beziehungskonflikte als die größte seelische Chance, auf tiefe innere Heilung eurer Beziehung und deines Herzens, zu erfahren.
Deine/ Eure Bedürfnisse bekommen Raum sich auszudrücken und ein sicherer Ort für Austausch und Kommunikation wird kreiert.
Der eigene und der andere Schmerz bekommen einen Platz, an dem sie heilen können.
Indem wir erkennen, dass auch der andere einen tief verletzten inneren Anteil in sich trägt, welcher sich nach Anerkennung und Heilung sehnt, kann Verständnis, Mitgefühl und neue Nähe zum Partner entstehen. Denn unser Schmerz birgt in sich schon den Schlüssel zur Heilung, nach welcher  wir uns im Herzen, so sehr sehnen. Diesen inneren Schatz für euch sichtbar und erfahrbar zu machen, ist meine Aufgabe.
Gemeinsam darf eine vom Herzen inspirierte Vision für die Partnerschaft entstehen, die euch durch diesen Prozess des sich Wiederfindens, aber vielleicht auch des Trennens, trägt.
Wenn es auf dem tiefen Herzenswunsch beider Partner beruht, kann sich eine bisher eher mechanisch gelebte  Beziehung, zu einem Ort der tiefen Liebe, Verbundenheit und Wertschätzung verwandeln, an welchem das Leben Raum zum Gedeihen erfährt.

Die gemeinsame Verbundenheit zur Liebe und damit auch zur Lebendigkeit, anstatt das meist erfolglose Warten, auf die Liebe des Anderen, bilden dann den Ankerpunkt der gemeinsamen Beziehung.

Am hilfreichsten für meine eigenen Beziehungserfahrungen habe ich die Imagotherapie nach Harville Hendrix  und die Lehren von John Welwood empfunden. Deswegen fließen diese Erkenntnisse stark mit in die Beratungen ein. Mich inspiriert der Gedanke, dass grundsätzlich jede Partnerschaft das Potential in sich birgt, eine Quelle für Freude und liebevolle Begegnungen zu sein. Und das alle Liebe nach welcher ich mich im Außen(durch meinen Partner) sehne, bereits in meinem Herzen wartet, von mir angnommen zu werden.


.”Wir erleben in intimen Beziehungen und in unserer heutigen Welt so wenig Frieden, weil wir den Kampf zwischen dem Selbst und dem Anderen , der in uns tobt, ständig nach außen verlagern. Ähnlich wie die Geisteshaltung, aus der heraus Raketensysteme gebaut und Milliarden für die Bewaffnung ausgegeben werden, zur Verarmung unserer Welt führt, verarmt unsere Seele, wenn wir in einer Beziehung den größten Teil unserer Kraft für die Abwehr verwenden.

Bewusste Beziehungen sind ein Weg , Frieden zu schließen und uns innerlich zu versöhnen.”

(John Welwood, “Durch Liebe reifen”, Kösel Verlag 1998)